Loading color scheme

Unsere erste Buchpräsentation

von Eunike Grahofer
Zugriffe: 248
Unsere erste Buchpräsentation

„Auf dass er wachse und gedeihe…“ sprach Herr LAbg. Erber, während er einen Schluck Most in das Pflanzloch des Weißdornes goss.

Anlässlich der Buchpräsentation „Der Weißdorn – ein unterschätzter Alleskönner“ am 22. April 2016 am Mostlandhof in Purgstall/Erlauf pflanzte der Verein Naturvermittlung am Obstbaumlehrpfad des Mostlandhofes einen Weißdorn. Bürgermeister Christoph Trampler, LAbg. Anton Erber und Georg Schramayr - Vater des Vereins Naturvermittlung - nahmen den Spatenstich vor. Im Anschluss hielt Univ. Prof. Maximilian Moser von der Medizinischen Universität Graz einen Vortrag über die Wirkung der Bäume auf unsere Gesundheit.

Die Arbeitsgruppe „Jahrespflanze“ unter der Leitung von Obfrau Stv. Eunike Grahofer recherchierte ein Jahr lang über die Pflanze Weißdorn, aus diesem umfangreichen Datenschatz schrieben dann 11 Autoren der Arbeitsgruppe das Buch „Der Weißdorn – ein unterschätzter Alleskönner“. - Eunike Grahofer, Georg Schramayr, Christian Haydn, Marianne Baumgartner, Helga Kral, Julia Peham, Petra Paszkiewicz, Petra Regner-Haindl, Reinhard Rossmann, Sybille Zadra, Gerald Pfiffinger.

„250 Seiten, Interessantes und Spannendes über den Weißdorn, dieses Buch hat selbst mich fasziniert“, so Wolf Ruzicka, Chef des Freya Verlages, welcher dieses Buch veröffentlichte.

Bgm. Christoph Trampler betonte die Wichtigkeit solcher Projekte, bei denen gesammeltes Wissen auch gebündelt an Interessierte weitergegeben wird und dankte den Autoren für ihr Engagement. Der gepflanzte Weißdorn kann am Mostlandhof jederzeit besucht werden.

Dr. Reinhard Linke/ORF NOE moderierte in seiner gewohnt charmant-witzigen Art die Buchpräsentation. Auf die Frage des Moderators nach den besonderen Entdeckungen während der Recherchezeit antwortete Julia Peham (Mitautorin) mit einem verschmitzten Lächeln:

„Ich weiß, dass ich sein Holz nicht unbedingt zum Bauen eines Floßes nehmen würde, da es nicht schwimmt! Aber zum Färben eignet sich der Weißdorn hervorragend“

Ist der Weißdorn wirklich so eine volksmedizinische Allroundpflanze? Er ist viel mehr als traditionelles Heilmittel, Schutzsymbol oder Pflanze mit magisch-spirituellem Hintergrund!

Er bietet unter anderem dem Zaunkönig Wohnraum und wurde – man höre und staune – Franz Viehböck, dem einzigen österreichischen Kosmonauten, ins Weltall mitgegeben. Seine Wirkung wurde nicht nur seit jeher für Menschen genutzt, sondern auch von findigen Bauern für ihre Tiere verwendet. Wer am letzten Wissensstand bezüglich Verwendungsmöglichkeiten, Inhaltsstoffe und Bedeutung des Weißdorns interessiert ist und zusätzlich viele Informationen über Volksheilkunde und das Verstehen von alten Weltbildern erhalten möchte, sollte an diesem Buch nicht vorübergehen.

 

Hardfacts über das Buch

verein naturvermittlung erste buchpraesentation weissdorn 02

Das Buch „Der Weißdorn – ein unterschätzter Alleskönner“ kann beim Verein Naturvermittlung, im Buchhandel und im Internet zum Preis von € 29,90 bezogen werden. Neben wissenswerten und teilweise neu entdeckten Besonderheiten finden Sie in diesem Buch auch zahlreiche Rezepte!

Format: 17 x 22 cm
Hardcover, 256 Seiten, vierfärbig
ISBN: 978-3-99025-242-0
Preis: € 29,90
Erhältlich beim Verein Naturvermittlung (office@verein-naturvermittlung.at), im Buchhandel, im Internet unter Amazon, Weltbild, Thalia oder direkt beim Freya Verlag

 

 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebots. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Datenschutzerklärung Einverstanden